Texel – die größte Wattenmeerinsel der Niederlande

Ein verlängertes Wochenende nach Texel, die Niederlande im MiniformatLeuchtturm01

Mit dem Auto nach Den Helder, dann mit der Fähre rüber nach Texel. Der Campingplatz von De Koog ist unser Ziel.
Direkt hinterm Deich am Kogerstrand befindet sich der Platz, der Wohnwagen steht zwischen den begrünten Dünen
sehr geschützt und für sich. Es sind wirklich nur ein paar Meter zum Strand.
Fahrrad fahren, lange Spaziergänge, durch die historischen Dörfer bummeln und natürlich gut Essen.
Der Hit waren diesmal die Spareribs im Strandpavillon Paal 28.
Dreimal haben wir es dieses Jahr geschafft einen Kurztrip nach Texel zu unternehmen, das werden wir nächstes Jahr wieder versuchen
mit hoffentlich mehr Sonne. Peter Meyer Kerstin Röhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.