Neulich auf dem Friedhof

Johann und Gerds GrabstelleWestermann 09 - 15

Neulich nach einer Radtour sind wir mal über den Friedhof gefahren um uns die Grabstelle von Johann und Gerd anzusehen.
Dass das Grab schlecht oder gar nicht gepflegt wird, hatten wir uns schon gedacht. Aber was uns dort erwartete war schon der Hammer.
Total verwildert, ein Bild davon ersparen wir euch lieber.
Joachim, Gerd und ich fassten den Entschluss: Hier muss was getan werden.

Also war am nächsten Samstag Grabpflegedienst angesagt.
Mit wenig Aufwand wurde alles wieder in Ordnung gebracht.
Unkraut runter (3 Karren), umgegraben, Folie ausgelegt und dann noch den Rindenmulch drauf.
Im Anschluss setzten wir noch einige Heidepflanzen und Grünpflanzen ein.
Das wars, alles wieder gut. Zumindest für die nächste Zeit.

2 thoughts on “Neulich auf dem Friedhof

  1. Hallo zusammen.
    Ein paar Worte von mir zu dieser Angelegenheit.
    Das sieht ja wieder gut aus.
    Aber eigentlich eine sehr traurige Sache, das sich erst ein paar alte Stammgäste und Freunde aufraffen müssen um das Grab etwas ansehnlich zu gestalten.
    Es gibt Menschen die organisieren, das für wenig Geld und Aufwand, in hunderten bis tausenden Kilometern Entfernung Gräber von Angehörigen oder Verwandten gepflegt bzw. in Ordnung gehalten werden.
    Aber na ja, vielleicht fühlen sich hier mal ein paar Leute angesprochen.
    Für diese wäre es ein leichtes, das zu regeln und eine Pflichterfüllung und Anständigkeit dazu.
    Das dazu.

    Gruß Jochen

  2. Den Kommentaren von Peter und Jochen schließe ich mich voll an. Gibt es da nicht auch noch einen Rest der Familie, der sich verantwortlich fühlen könnte ? Aber für was, kaum unter der Erde und schon vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.